print
previous Song play stop next Song

Historische Dokumente und Autographen

Riario, Alessandro - Kardinal, Mitglied der römischen Kurie

Referenz: riario-alessandro-kardinal-mitglied-der-romischen-kurie

Brief mit Inhalt aus Perugia, datiert 1582, mit Verschluss-Siegel von Kardinal Alessandro RIARIO, adressiert nach Todi.

Verschluss-Siegel mit Riarios Wappen und der Inschrift: AP.REPR.CAR.LEGATVS.TT?.MIN. Autograph unbekannt.

Alessandro RIARIO (*1543 - †1585) war ein Kardinal der römisch-katholischen Kirche. Er war Mitglied der römischen Kurie. Riario wurde am 21. Februar 1578 von Papst Gregor XIII. zum Kardinal ernannt.

Die Riario waren eine italienische Adelsfamilie aus Savonna, die ihren Aufstieg - besonders in der römisch-katholischen Hierarchie - der Verwandtschaft zum Renaissance-Papst Sixtus IV. (Francesco della Rovere) verdankte, der vom 1471-1484 als Papst amtete. Aus dem Haus der Riario stammen die Kardinäle Pietro Riario (1471 erhoben), Raffaele Sansoni Riario (1477), Tommaso Riario Sforza (1823) und Sisto Riario Sforza (1846).

Siehe dazu auch den Wikipedia Beitrag über den Nepotismus (Vetternwirtschaft).

Link Wikipedia: Nepotismus

 

Grösse und Beschaffenheit des Dokuments: 27x21 cm, Papier.